Fahrplanwechsel am 9. Januar für Buslinien im Münsterland:

Regiobus-Linie R51 mit verbessertem Angebot unterwegs

Am kommenden ersten Schultag nach den Weihnachtsferien gibt es im Münsterland traditionell einen Fahrplanwechsel auf vielen Buslinien. In diesem Jahr ändert sich ab kommendem Montag, 9. Januar 2017, auch das Angebot unserer Regionalbuslinie R51. Sie verbindet Coesfeld direkt mit Gescher, Velen, Borken, Rhede und Bocholt und hat zudem Anschluss an die Züge am Bahnhof Coesfeld Richtung Münster, Gronau, Dorsten und Dortmund.

Bei einzelnen Fahrten ist die Abfahrtszeit verändert worden. Vor allem aber können sich die Fahrgäste dieser Linie auf zusätzliche Fahrten und mehr Komfort freuen, ein aufmerksamer Blick in den Fahrplan lohnt sich:

Montags bis freitags:

  • Verbinden tagsüber zusätzliche Direktfahrten die Städte Coesfeld, Velen und Borken miteinander, auch sehr früh am Morgen. Dabei verringert sich die Fahrzeit zwischen diesen Städten deutlich, weil der Fahrweg über Gescher entfällt. Gleichzeitig werden diese Fahrten bis in den Süden von Coesfeld verlängert, die Linie bindet damit neu über die Dülmener Straße regelmäßig auch die Gewerbegebiete Rottkamp und Otterkamp an.
  • Werden im Stundentakt Fahrten bis spät in die Nacht angeboten.

Samstags/ sonn- und feiertags:

  • Gibt es künftig den ganzen Tag über einen zuverlässigen Stunden-Takt, bisher konnten die Kunden am Nachmittag nur alle zwei Stunden fahren. Ferner werden Fahrten im Stundentakt bis spät in die Nacht angeboten. An Sonn- und Feiertagen gibt es künftig zwischen Coesfeld, Velen und Borken durch zusätzliche Direktfahrten den ganzen Tag über einen zuverlässigen Stunden-Takt. Auch bis spät werden in die Nacht werden Busfahrten angeboten.

Zusätzlich zum Fahrplanangebot verbessert die DB Westfalenbus künftig auch die Servicequalität:

  • Alle eigenen Fahrzeuge des Unternehmens liefern Echtzeit-Daten an eine kostenfreie App mit dem Namen „DB Busradar NRW“. Mit dieser App können alle Fahrgäste mit ihrem Smartphone an der Haltestelle oder am Computer an ihrem Arbeitsplatz sehen, ob ihr Bus pünktlich ist.
  • Sukzessive werden nur Fahrzeuge mit Eingängen ohne Stufen (sog. Niederflurbusse) eingesetzt. Klimaschonend haben diese Abgasnorm Euro 5 und besser.
  • Künftig sollen alle Fahrzeuge mit Klimaanlagen ausgestattet werden, was besonders im Sommer von Interesse sein wird.
  • Ein Teil der Busse wird zudem mit WLAN ausgestattet, so dass die Fahrgäste kostenfrei im Bus während der Fahrt im Internet surfen können.
  • In der FietsenBus-Saison werden die im Fahrplan gekennzeichneten Fahrten mit dem bekannten FietsenBus-Anhänger durchgeführt.